NetCologne

Aus Zebradem WIKI
Zur Navigation springenZur Suche springen

ZD-Logo.png
Das Board mit Freiheiten




NetCologne Logo.jpg


NetCologne ist ein regionaler Telekommunikationsdienstleister, Kabelnetzbetreiber, Internet Service Provider im Wirtschaftsraum Köln/Bonn und betreibt ein eigenes Telekommunikationsnetz. Wirtschaftsraum Köln/Bonn, d.h. die Stadt Köln und umliegende Kreise und Gemeinden (z.B. Städte Hürth, Brühl, Frechen, Bergisch Gladbach, Rhein-Erft-Kreis, Leverkusen, Rhein-Sieg-Kreis, Bonn, Lohmar, Rösrath, Overath, teilweise Bensberg, Euskirchen.) Weitere Ausbauprojekte laufen z.B. in Burscheid, Siegburg Zange, Niederkassel, Windeck und Betzdorf an.

Geschichte

NetCologne wurde am 31. Oktober 1994 von GEW Köln (heutiger Name Rheinenergie), Stadtsparkasse Köln (heutiger Name Sparkasse KölnBonn) und den Kölner Verkehrs-Betrieben in Köln gegründet. Seit dem Jahre 2004 ist die Holdinggesellschaft GEW Köln AG zu 100 Prozent Gesellschafter des Unternehmens. Anfang 2006 bezog NetCologne den von Bolwin Wulf Architekten geplanten neuen Firmensitz am Medienstandort Köln-Ossendorf „Am Coloneum“. Am 1. April 2009 wurde das Schwesterunternehmen NetAachen GmbH gegründet, als Joint Venture der beiden Regio-Carrier accom GmbH & Co. KG und NetCologne GmbH.

Fakten

Bis zum Ende 2012 verzeichnete die NetCologne: 242.000 TAL – Anschlüsse, 139.000 Anschlüsse über das eigene Breitbandnetz, 30.000 Mobilfunkkunden und 200.000 TV-Kunden. Damit ist NetCologne einer der größten regionalen Telekommunikationsdienstleister in der Bundesrepublik Deutschland. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2011 belief sich auf 245,46 Millionen Euro, das Investitionsvolumen lag bei 171 Mio. Euro. Stammkapital 9.210.00 Euro. Jahresergebnis 2011: 12,9 Mio. Euro (vor Steuern und außerordentlichem Ergebnis). Das Unternehmen beschäftigte zum 31. Dezember 2011 816 Mitarbeiter.

Technik

Das firmeneigene Telekommunikationsnetz von NetCologne umfasst rund 4.456 km Glasfaserkabel plus 17.214 km Glasfaser für Fibre-to-the-Building, 850 km Koaxkabel und 176 km Kupferkabel (2012) [4]. NetCologne mietet teilweise das letzte Kabelstück, die so genannte letzte Meile, von der Deutschen Telekom an. Durch den Ausbau eines eigenen Glasfasernetzes kann NetCologne seine Kunden direkt und unabhänging von der Telekom ans Internet anschließen - 25% aller Anschlüsse werden bisher über das eigene Netz (FTTB, HFC) realisiert. Die Schaltung der Kupferadern der Endkunden auf das Glasfasernetz von NetCologne erfolgt mittels Optical Network Units (ONU). Das Netz von NetCologne ist an den DE-CIX, LINX, AMS-IX und ECIX angeschlossen.

Digitales Fernsehen

Seit 1996 bietet NetCologne im Raum Köln/Bonn auch Kabelfernsehen an, seit Ende 2005 zusätzlich zu den analogen auch digitale Fernsehprogramme. Damit tritt NetCologne in Konkurrenz zum Kabelanbieter Unitymedia. Das Programmangebot von NetCologne stammt teilweise von Anbieter Eutelsat, teilweise speist NetCologne die Programme selber ein. Insgesamt bietet NetCologne über 400 TV- und Radioprogramme an. Zusätzlich zu den unverschlüsselten, kostenfreien Sendern bietet NetCologne kostenpflichtige Programmpakete und den Kabelanschluss Premium +HD an. Der Kabelanschluss Premium +HD beinhaltet die Privatsender in HD.

Produkte

  • Analoge Telefonanschlüsse (nur für Altkunden oder in Verbindung mit NetDSL)
  • ISDN-Anschlüsse
  • DSL-Anschlüsse
  • Privatkunden
    • DSL bis 18 Mbit/s in Empfangsrichtung und 192 kbit/s bis 1 Mbit/s in Senderichtung;
  • Firmenkunden
    • DSL bis 18 Mbit/s Empfangsrichtung und 192 kbit/s bis 1 Mbit/s in Senderichtung;
    • G.SHDSL.bis 20Mbit/s in Empfangs- und Senderichtung;
    • SVDSL bis 100Mbits/s in Empfangs- und Senderichtung;
  • Glasfaser-DSL für Privatkunden von 25 Mbit/s bis 100 Mbit/s in Empfangsrichtung und 1,5 Mbit/s bis 5 Mbit/s in Senderichtung;
  • Mobilfunk (E-Plus Netz, Privatkunden); (Vodafone D2 Netz, Geschäftskunden)
  • Kabelanschluss Premium
  • Programmpakete
  • Kabelanschluss Premium +HD
  • Domain- und Homepage-Services für Geschäfts- und Privatkunden
  • Für Geschäftskunden: Telefondienste - u.a. Telefonanlagen, Internetdienste, Festverbindungen und Corporate Networks, *Komplettlösungen inkl. Serverhousing

links


[Zurück zu Hauptseite]