DM800SE V2

Aus Zebradem WIKI
Zur Navigation springenZur Suche springen

ZD-Logo.png
Das Board mit Freiheiten




Allgemein

V2 Modell baugleich mit der SE bis auf den größeren Flash und Ram Speicher

Tatsächlich stecken doch neue Modelle mit veränderter Hardware hinter der Bezeichnung “v2″.

In Zukunft werden jedoch alle Dreamboxen mit der von der DM7020 HD bekannten Fernbedienung ausgeliefert. Diese Fernbedienung bietet nicht nur mehr Tasten, sondern kann auch mit Hilfe einer anderen Fernbedienung programmiert werden. Im Gegensatz zur Eingabe von Codes kann die Fernbedienung durch den Programmiermodus auf alle Fernsehmodelle angepasst werden — es spielt dabei keine Rolle mehr, ob ein entsprechender Code vorhanden ist oder nicht. Die Zeiten, dass Fernseher gar nicht oder nur teilweise unterstützt wurden, sind damit vorbei.

Fernbedienung vergleich.jpg

Der Grund für eine separate Auflistung der Dreamboxen mit der neuen Fernbedienung liegt in der Anzahl der Tasten. Für die neue Fernbedienung ist eine leicht andere Tastenbelegung nötig, also für die alte Fernbedienung. Daher werden alle Dreamboxen, die mit der neuen Fernbedienung ausgeliefert werden, intern als “v2″ bezeichnet und bekommen damit die korrekten Voreinstellungen für die neue Fernbedienung direkt im Image.

Neben der neuen Fernbedienung, die identisch mit der programmierbaren Fernbedienung der DM7020HD ist, sind auch ein HDMI-Kabel sowie Scart-Adapter mit dabei. Ein Hinweis auf die “v2″ findet sich lediglich auf der Verpackung auf dem weißen Aufkleber. utzer einer DM800HD se oder DM500HD, jeweils der älteren, ersten Version, sollten keinesfalls probieren ein v2-Image auf ihre Dreamboxen zu spielen. Dies wird nicht funktionieren, da die Images zu groß für die Dreamboxen sind. Hier sollte nach wie vor die Verwendung von Flash-Erweiterungen in Betracht gezogen werden.





Details

  1. 10/100MBit kompatibles Ethernet Interface
  2. HDMI Anschluss
  3. Plug&Play Tuner
  4. farbiges OLED Display
  5. Plug&Play Halterung für eine 2,5" SATA - Festplatte
  6. zusätzlich ein eSATA Anschluss

Technische Daten

  1. 400 MHz MIPS Prozessor
  2. Enigma 2, Linux Operating System
  3. farbiges OLED - Anzeige
  4. MPEG-2 / H.264 Hardware decoding
  5. Tunervariante: DVB-S, optional: DVB-C, DVB-T
  6. Tuner Module, Plug&Play
  7. 2 x Smartcard-Reader (Dreamcrypt CA) Mit einem Smargo lassen sich weitere Karten betreiben!
  8. Mini USB
  9. 10/100Mbit Ethernet Interface
  10. 1 x Scart-Anschluss (RGB, FBAS oder S-Video)
  11. HDMI
  12. 2 x USB 2.0
  13. analoges Modem
  14. S/PDIF optischer Anschluss
  15. 1GB MByte Flash, 512MB RAM
  16. Eingebauter SATA Anschluss
  17. Festplattenunterstützung für alle üblichen Größen (2,5" SATA) ; oder zu nutzen als externer eSATA Anschluss
  18. unlimitierte Kanalliste für TV/Radio
  19. Kanalwechsel in weniger als einer Sekunde
  20. automatischer Kanalsuchlauf
  21. Unterstützung von Bouquet-Listen
  22. EPG-Unterstützung (electronic program guide)
  23. eigener Videotext Decoder
  24. Unterstützung von mehrfach LNB-Umschaltung (DiSEqC)
  25. OSD in vielen Sprachen und Skin-Unterstützung
  26. externes 12V Stecker-Netzteil


Details zu einigen technischen Daten

DBS-Tuner mit DVB-S2:

  1. Eingangsfrequenzbereich 950 .... 2150 MHz
  2. Demodulation DVB-S (QPSK); DVB-S2 (8PSK,QPSK)
  3. Symbolrate DVB-S: 2 ... 45 Mbaud/s, SCPC/ MCPC
  4. DVB-S2: 10 - 31 Mbaud/s (8PSK) , 10 - 30 Mbaud/s (QPSK)

Videodekodierung:

  1. Videokompression MPEG-2 und MPEG-1 kompatibel, H.264
  2. Bildformat 4:3 / 16:9
  3. Letterbox für 4:3 TV-Geräte

Audiokodierung:

  1. Audiokompression MPEG-1 & MPEG-2 Layer I und II
  2. Audio Mode Dual (main/sub), Stereo
  3. Abtastfrequenzen 32 kHz, 44.1 kHz, 48 kHz, 16 kHz, 22.05 kHz, 24 kHz

Ausgang Analog:

  1. Ausgangspegel L/R 0,5 Vss an 600 Ohm
  2. THD > 60 dB (1 kHz)
  3. Übersprechen < -65 dB

Ausgang Digital:

  1. Ausgangspegel 0,5 Vss an 75 Ohm
  2. Abtastfrequenzen 32 kHz, 44.1 kHz, 48 kHz
  3. S/PDIF-Ausgang optisch, Toslink

Ausgang Video:

  1. Ausgangspegel FBAS 1 Vss +/- 0.3 dB an 75 Ohm

Video-Parameter:

  1. Eingangspegel FBAS 1 Vss +/- 0.3 dB an 75 Ohm
  2. Teletext Filterung entsprechend ETS 300 472 Standard

TV-Scart:

  1. Ausgang: FBAS, RGB, S-Video

'Mini USB Service Schnittstelle:

  1. Funktion: Update der Betriebssoftware

Ethernet:

  1. 10/100 MBit kompatibles Interface
  2. Funktion: Update der Betriebssoftware

Analoges Modem:

  1. analoges Modem für den Internetzugang

SATA Schnittstelle:

  1. Anschluss für interne 2,5" Festplatte oder zu nutzen als externer eSATA Anschluss

USB

  1. 2 x USB 2.0 Host

LNB Stromversorgung:

  1. LNB Strom 500mA max. ; kurzschlussfest
  2. LNB Spannung vertikal < 14V ohne Last, > 11,5V bei 400mA
  3. LNB Spannung horizontal < 20V ohne Last, > 17,3V bei 400mA
  4. LNB Abschaltung im Standby-Mode

Anzahl aktiver Satellitenpositionen:

  1. DiSEqC 1.0/1.1/1.2 und USALS - Rotor Steuerung

Leistungsaufnahme:

  1. < 15W an 12V

Eingangsspannung:

  1. Externes Netzteil:
  2. Eingang:
  3. 110-240V AC / 50-60Hz / 0,6A
  4. Ausgang:
  5. 12V = / 3,0A

Allgemeines:

  1. Umgebungstemperatur +15°C...+35°C
  2. Luftfeuchtigkeit < 80%
  3. Abmessungen (B x T x H): 225 mm x 145 mm x 52 mm
  4. Gewicht: 940 g ohne Festplatt


Detail Bilder

Bilder folgen

Wichtige Links

dm800HD se Herstellerseite

ZebraDem - Bei Fragen rund um die DM800se

Hauptseite

|}