DM7080HD

Aus Zebradem WIKI
Zur Navigation springenZur Suche springen

ZD-Logo.png
Das Board mit Freiheiten





L dreambox-dm7080hd.jpg

Die mit Spannung erwartete neue Dreambox DM7080HD zählt Gigabit-Ethernet, USB 3.0, HDMI 1.4 und einen 7.000 DMIPS Dual Core Prozessor zu den herausragenden Features und wird ab Oktober für € 619,- (UVP) erhältlich sein. Das von Dream Property entwickelte Flaggschiff wird mit einem steckbaren DVB-S2-Twin-Tuner sowie zwei weiteren Tuner-Steckplätzen ausgeliefert.

Die Dreambox setzt laut Herstellerangaben neue technische Standards für den digitalen TV- und Radioempfang über Satellit, Kabel, Antenne und Internet: Die DM7080HD kombiniert demnach die bewährte Dreambox-Funktionalität mit modernster TV-Empfangs- und IT-Technologie. Der Gigabit-Ethernet-Anschluss soll für eine flüssige Wiedergabe von gestreamten HD-Inhalten sorgen und hochauflösende Programme in Echtzeit transkodieren.

Eine optional zu integrierende 3,5-Zoll-SATA-Festplatte kann als Speicherzentrale des Heimnetzwerks genutzt werden. Es ist wahrscheinlich, dass SATA3 zum Einsatz kommt und demnach SSD-Festplatten unterstützt werden. Externe Festplatten oder USB-Sticks nimmt die DM7080HD über zwei USB-3.0- sowie zwei USB-2.0-Anschlüsse auf. Selbst von SD-Karten soll die Dreambox über einen integrierten Slot digitale Inhalte abspielen können.

Ein mitgelieferter DVB-S2-Twin-Tuner kann nach Angaben von Dreambox gegen jeden anderen steckbaren Tuner ausgetauscht werden. Darüber hinaus stehen zwei weitere Steckplätze für eine Tuner-Erweiterung zur Verfügung. Durch die Plug&Play-Funktionalität erkennt die DM7080HD neue Empfangsteile automatisch. Ein HDMI-1.4-Ein- und -ausgang bietet weitere Möglichkeiten zur Video-Übertragung. Großzügiger 4 GB-Flash-Speicher

Im Innern der Dreambox sorgt Herstellerangaben zufolge ein 7.000 DMIPS Dual Core Prozessor zusammen mit einem großzügig bemessenen 4-GB-Flash- und einem 2-GB-Arbeitsspeicher für flüssige Wiedergabequalität sowie kurze Reaktions- und schnelle Umschaltzeiten. Die Wiedergabe von 3D-Inhalten dürfte somit möglich sein, da der HDMI-Standard 1.4a ebenfalls unterstützt wird.

Das Dreambox-Betriebssystem Enigma2 bietet wie gehabt zahlreiche Möglichkeiten zur Erweiterung der Set-Top-Box. Plugin-Entwickler können das Dreambox-API nutzen, um den Funktionsumfang der DM7080HD stetig mit neuen Anwendungen auszubauen. Louis Lee, Sprecher von Leontech, dem Vertriebsunternehmen der Dreamboxen zeigt sich zufrieden: „Die DM7080HD setzt sich an die Spitze der Linux-basierten Set-Top-Boxen. Die Dreambox verfügt über modernste TV-Empfangs- und IT-Technologie.“

technische Daten

  1. Hauptmerkmal ist der Dual- Core Prozessor mit 7000DMIPS
  2. Dreambox OS
  3. Dreambox API
  4. 7000DMIPS Dual Core Processor
  5. 2x HDMI 1.4a port (1x Eingang, 1x Ausgang)
  6. MPEG- 2 / H.264 Decoder
  7. Twin DVB- S2 Tuner
  8. 2x Dreambox Tuner Steckplätze
  9. 2x DVB Common Interface (CI) Slots
  10. 2x Smartcard- Reader Dreamcrypt
  11. 4 GByte Flash
  12. 2 GByte Ram
  13. 10/ 100/ 1000 MBit/ s kompatibler Ethernet Interface
  14. 2x USB 3.0 SuperSpeed
  15. 2x USB 2.0
  16. Integrierter SD- Karten Leser (Einschub von vorne)
  17. Mini- USB Service - Anschluß
  18. S/ PDIF digital bitsream out
  19. Festplattenunterstützung für alle üblichen Größen (3, 5 Zoll) (nicht im Lieferumfang enthalten)
  20. EPG - Unterstützung (electronic program guide)
  21. automatischer Kanalsuchlauf
  22. Unterstützung von Bouquet- Listen
  23. Videotext
  24. DiSEqC 1.0, 1.1, 1.2, USALS
  25. OSD in vielen Sprachen und Skin- Unterstützung
  26. OLED - Display: Das OLED Display hat eine erwartete Lebenszeit von bis zu 55.000 Stunden bei 50% Helligkeit und 25°C Raumtemperatur.
  27. Eingangsspannung: 230V / 50 Hz Wechselspannung +/ - 15% 110V / 60 Hz Wechselspannung +/ - 15%
  28. Allgemeines:Umgebungstemperatur +15°C...+35°C
  29. Luftfeuchtigkeit 80%
  30. Abmessungen: (B x T x H): 372 mm x 232 mm x 75 mm



Wichtige Links